Neu bei Servus in da City

Kuriose Welt ‒ Bushaltestellen

Warten, bis der Bus kommt… Das macht an manchen Ort auf der Welt (leider noch nicht in München) sogar richtig Spaß. Und zwar dann, wenn statt der tristen Zweckbauten spektakuläre Häuschen Unterschlupf gewähren. So lässt sich in Japan die Zeit in vierzehn fruchtigen Stationen überbrücken, in Montreal wurden Musikschaukeln zu Sitzplätzen installiert und in der Westernstadt Kaliforniens fühlt man sich mitten in der Prärie wie im Winnetou-Film.

Fruchtsalat in Japan

Ursprünglich 1990 in der japanischen Millionenstadt Osaka für eine Ausstellung zum Thema Reisen entworfen, werden die vierzehn fruchtigen Bushaltestellen nun als Touristenmagnet genutzt. Erdbeere (übrigens von Disney’s „Cinderella“-Kutsche inspiriert), Wassermelone und Orange erfüllen ihren Zweck an der Hauptstraße der Küstenstadt Konagai an der Ariake Sea.

Bushüsle im Bregenzerwald

Ein architektonisches Wunderwerk ist das Wartehäuschen in Krumbach im Bregenzerwald. Im Rahmen des Projekts BUS:STOP hatten sieben internationale Architekten ihre Entwürfe präsentiert. Darunter war auch der Russe Alexander Brodsky, dessen Haltestelle an einen hölzernen Jagdstand erinnert

Air Conditioned Bus Stops in Dubai

Aufgrund der hohen Temperaturen in Dubai, gibt es in der Stadt zahlreise Bushaltestellen mit Klimaanlage. Pläne dafür startete die Road Transit Authority erstmals 2006 ‒ ein 20 Millionen Dollar-Projekt. Inzwischen sorgen insgesamt 636 klimatisierte Bushaltestellen bei Einheimischen und Touristen für einen kühlen Kopf.

Schaukeln in Montreal

Um Magie in den Alltag zu bringen, hat ein Team von ortsansässigen Designern in Montreal eine interaktive Installation von Musikschaukeln aufgebaut. So funktioniert’s: Wenn sich Fußgänger im gleichen Takt bewegen, werden Töne ausgelöst, die zusammen eine Melodie ergeben. Wartende können also entweder der Musik lauschen oder selbst schaukeln und damit Klänge komponieren.

Design-Wartehäuschen von Charles & Ray Eames

Die Stühle von Eames sind weltweit bekannt und beliebt. Wer die organischen Formen und das puristische Design von Vitra liebt, der sollte in Weil am Rhein in Südbaden Bus fahren. Die Haltestelle am Vitra Campus nahe dem Weindorf Ötlingen ist nämlich aus poliertem Stahl. Stilecht sitzen Wartende hier auf den typisch geformten Wire Chairs von Vitra.

Unst Bus Shelter

Auf einer der nördlichsten und abgelegensten Shetland-Inseln in Schottland befindet sich in Baltasound an der A968 der einzigartige Unst Bus Shelter. Absolut keine normale Bushaltestelle, denn sie sieht jährlich anders aus: Passend zu einem bestimmten Thema wird sie von den Bewohnern der Insel dekoriert. Ein Highlight war zum Beispiel das Motto im Jahr 2012, als die Bushaltestelle ehrenvoll zur Diamantenen Hochzeit von Queen Elisabeth II. und Prinz Philip geschmückt wurde. Seit 2018 steht sie unter dem Motto Raumfahrt.

Pioneertown Stage Stop

Mitten in der Wüste Kaliforniens befindet sich in der alten Westernstadt Pioneertown ein kleines Holzhäuschen, das als Haltestelle dient. Reisende fühlen sich hier wie Statisten in einem der Winnetou-Streifen. Und tatsächlich: Die Stadt wurde 1946 als Filmkulisse von einer Gruppe Investoren aus Hollywood gegründet, zu der unter anderem auch die Schauspieler Roy Rogers und Gene Autry gehörten. In den 40er und 50er Jahren wurden hier über fünfzig Film- und Fernsehproduktionen gedreht.

Hmmm… lieber als fruchtiges Früchtchen in der Erdbeere warten oder sich wie ein Cowboy fühlen?
Nehmt euch mal ein Beispiel, liebe MVG 😉 Und wo bleibt eigentlich unsere 19er Tram schon wieder?!

Copyright Fotos: pixabay; Shutterstock über Wilde & Partner / Quelle: FlixMobility

Das sind wir! Steffie & Tom