Neu bei Servus in da City

Lisa Stansfield in da City

Sie verehrt Barry White, Diana Ross und Marvin Gaye und ist dabei selbst eine ganz Große: Lisa Stansfield. Mit einem besonderen Konzertprogramm kommt Englands beliebteste Soul-Pop-Lady ab November 2019 mit neunköpfiger Band auf Deutschlandtour. Servus in da City hat sich den Termin in München (2. Dezember) – mit der kanadischen Sängerin Ann Vriend als Support – natürlich schon vorgemerkt. Denn Hand aufs Herz: Als kleiner Stöpsel wollten wir doch alle später mal die großen Bühnen erobern. Zumindest hat Steffie früher mit Luftgitarre gegroovt und Tom stand mit Haarbürste als Mikro in der Hand in seinem Kinderzimmer. Für Lisa Stansfield aber, war es kein Spiel – und sie hat es geschafft.

Von der Musik der Eltern geprägt

„Eines der ersten Dinge, an die ich mich erinnern kann, ist, wie meine Mutter zum Sound der Supremes den Haushalt erledigte“, erzählt Lisa Stansfield.

„Wenn du schon von klein auf solch eindrucksvolle Musik hörst, bleibt es immer ein Teil von dir.“ So belauschte sie als Kind die Partys ihrer Eltern. „Barry White für mich das Aufregendste auf der Welt. Keine Feier kam ohne seine Musik aus. Dazu noch die sexy Chiffon-Kleider der weiblichen Party-Gäste! Ich war hin und weg und spüre dieses Hochgefühl noch immer.“ Für Lisa Stansfield stand fest, dass sie selbst auf der Bühne stehen will. Dass sie das Talent dazu hat, zeigte sie im Alter von 14 Jahren mit dem Sieg eines Gesangswettbewerbs der Tageszeitung Manchester Evening News. Ihren ersten musikalischen Erfolg feierte die Britin als Vokalistin des mit dem Dancefloor-Duo „Coldcut“ eingespielten Hits „People Hold On“. Begabung, Fleiß und das Glück, zur passenden Zeit am richtigen Ort zu sein, sorgten dafür, dass die Soul-Botschafterin heute auf ihr 30-jähriges Jubiläum ihres Solo-Debüts „Affection“ zurückblicken kann.

„Affection – 30th Anniversary Tour“ 2019

Weltweit stürmte Lisa Stansfield die Charts. Mit fünf Millionen verkaufter Platten, legte „Affection“ den Grundstein für ihre Weltkarriere. Klar also, dass die Sängerin auf ihrer Tour Ende des Jahres (Tickets ab 41,65 Euro) auch Songs wie „All Around The World“ und „This Is The Right Time“ mit ihrer neunköpfigen Band performen wird. Mit „The Real Thing“, „8-3-1“, „Let’s Just Call It Love“, „If I Hadn’t Got You“ oder „Billionaire“ gibt’s einen Querschnitt aus ihren insgesamt sieben Top-Ten-Alben.


Termine im Überblick:
18.11.19 Köln, E-Werk
19.11.19 Ludwigshafen, Feierabendhaus
21.11.19 Bremen, Metropol Theater
27.11.19 Hamburg, Barclaycard Arena
28.11.19 Halle, Händelhalle
30.11.19 Berlin, Tempodrom
01.12.19 Mainz, Halle 45
02.12.19 München, Philharmonie 

Copyright Fotos: Kate Garner; Ed-Fielding; Ian Devaey / Sony Music
Affiliate-Links zu Amazon: Wenn ihr hier was kauft, bekommen wir ein paar Cent Provision. Für euch ändert sich natürlich nix am Preis.

Das sind wir! Steffie & Tom